Al-Care

Artificial lntelligence in Cancer Registration and Research

Das vom Bundesministerium für Gesundheit geförderte Verbundprojekt AI-CARE (Artificial Intelligence in Cancer Registration and Research) hat das übergeordnete Ziel, die strukturell und inhaltlich herausfordernden Daten der Krebsregister aufzubereiten und zusammenzuführen, um diese mit adaptierten und weiterentwickelten Methoden der Künstlichen Intelligenz effektiv auszuwerten. Hierbei soll nicht nur die Datenqualität, die Datenzusammenführung und wissenschaftliche Nutzung der Krebsregisterdaten gesteigert, sondern auch die onkologische Versorgungsqualität und deren Transparenz verbessert werden. An diesem Verbund sind acht Krebsregister (Baden-Württemberg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Schleswig-Holstein), die Goethe-Universität Frankfurt, das Universitätsklinikum Eppendorf, die Universität zu Lübeck und das Deutsche Zentrum für Künstliche Intelligenz beteiligt. Der Verbund wird von Prof. Dr. Katalinic (Lübeck) und Prof. Dr. Frank Ückert (Hamburg) koordiniert.

Gefördert 2022 bis 2025 durch das Bundesministerium für Gesundheit

Verantwortlicher Ansprechpartner: Dr. Jannik Schaaf

Weitere Ansprechpartner: David ReinertMartin Pinnau, Isabelle Youmessi